„Das Gute aus Deutschland exportieren und das Gute aus anderen Ländern importieren!“

Birgit Ernst, Pressegespräch, Die Glocke Gütersloh vom 30.01.2019

31.01.2019

Deutschland steht sozial und wirtschaftlich gut da, weil die Vernetzung mit unseren europäischen Partnern zu einem Mehrgewinn auf allen Seiten beiträgt. Unsere im dualen System hervorragend ausgebildeten Fachkräfte sowie die dahinterstehenden (oftmals mittelständischen) Unternehmen können Wissen und Güter zu unseren Nachbarn exportieren.

Wir profitieren umgekehrt auch von bislang in unserem Land fehlender und von EU-Partnern importierter Ware. Dies wird nur durch einen freien Markt und ohne Grenzzäune garantiert.Über allem steht der permanente Austausch über die verschiedenen Kulturen, wodurch Verständnis und Sympathie füreinander geweckt wird. Das ist unsere Antwort auf den wachsenden Nationalismus in Ungarn, Polen oder Italien.
Das Ziel des Friedensnetzwerks "Europäische Union" ist klar: Nie wieder Krieg!